Gute Nachrichten

Baden im Schultheisweiher wieder erlaubt

+
Der Schultheisweiher in Offenbach

Offenbach - Zum Sommerausklang wird der Offenbacher Schultheisweiher wieder zum Badesee. Wie Umweltamtsleiterin Heike Hollerbach heute Nachmittag mitteilte, darf am Mainbogen zwischen den Stadtteilen Bürgel und Rumpenheim wieder ins Wasser gestiegen werden.

Das weniger sonnige Wetter der vergangenen Tage samt besonders dem vorgestrigen Temperaturrückgang hätten die für die Schließung verantwortlichen Chlorophyl-A-Werte zurückgehen lassen. Diese wirken sich auf die sogenannten Blaualgen aus, die beim Menschen starken Durchfall sowie Haut- und Schleimhautreizungen verursachen können. Als der Badebetrieb am 29. Juni eingestellt wurde, betrug der maßgebliche Wert 430 Mikrogramm Chlorophyll pro Liter, jetzt sind es laut Heike Hollerbach nur noch 65. „Die positiven Grünalgen setzen sich wieder durch“, sagt sie. Geschwommen und geplanscht werden darf auf eigene Verantwortung – wer zu allergischen Reaktionen neigt, sollte sich weiter überlegen, ob er sich in den See stürzt.

Für die Belastung, die zur vorübergehenden Schließung führte, hatte das Umweltamt eine Nährstoff-Anreicherung durch das große Aufkommen von Sumpfkrebsen und Wasservögel, hohe Temperaturen, das Fehlen der Wasserpflanzen und starke Besucherzahlen verantwortlich gemacht. Als die kritischen Chlorophyll-Werte wieder auf 136 Mikrogramm gesunken waren, hatte das Umweltbundesamt zwischenzeitlich die Grenze des Zulässigen von 150 auf 75 Mikrogramm gesenkt. (tk)

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare