Problem an Ticketgeräten von Bahn und OVB

Automaten wollen neuen Fünfer nicht

+

Offenbach - Bahn- und Busfahrer sollten aufpassen! Die Fahrscheinautomaten der Bahn und einiger Verkehrsgesellschaften in der Region akzeptieren oftmals keine neuen 5-Euro-Scheine. Doch Abhilfe ist Sicht. Von Peter Schulte-Holtey

Wie seit Monaten angekündigt, bringen Banken die überarbeitete Geldnote seit Anfang Mai in Umlauf. Doch nicht überall können Pendler die neuen Fünfer einsetzen. Die Deutsche Bahn hinkt bei der Umstellung ihrer Fahrkartenautomaten hinterher. Auch die Geräte einiger regionaler Verkehrsgesellschaften nehmen die neuen Scheine nicht an.

Eine Bahn-Sprecherin bestätigte: „Es gibt Probleme bei der Erkennung des neuen 5-Euro-Scheine an DB-Automaten, da die Hersteller der sogenannten ,Banknotenverarbeitung für die Automaten’ der Bahn das zur Erkennung der neuen 5-Euro-Scheine notwendige Software-Update zu spät geliefert haben.“ Deshalb sei es nicht möglich, diese Aktualisierung rechtzeitig in die Software der Ticketgeräte einzuarbeiten. „Die Automaten werden bis Ende Mai nach und nach mit der neuen Software versehen, nehmen dann auch den neuen 5-Euro-Schein an“, versprach sie.

„Störungen sind denkbar“

Schwierigkeiten auch bei den Offenbacher Verkehrs-Betrieben. Eine Sprecherin: „Störungen sind denkbar.“ Ein Update der Automaten werde für die Umstellung auf die neuen Geldscheine genutzt. „Der Auftrag für diese Aktualisierung geht in diesen Wochen raus“, sagte sie.

Kein 5-Euro-Stress dagegen bei der Frankfurter Verkehrsgesellschaft. „Wir haben schon im April umgestellt“, so ein Sprecher. So erkennt man den neuen Schein: Die smaragdgrüne „5“ fällt ins Auge. Die Oberfläche ist glatt. Das neu gestaltete Wasserzeichen und das Hologrammband am Rand zeigen das Motiv der Mythenfigur Europa.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare