In S-Bahn-Station niedergeschlagen

Offenbach (fel) - Die Frankfurter Bundespolizeiinspektion fahndet nach einer Gruppe von vier Personen, die am vergangenen Sonntagabend gegen 21. 30 Uhr in der S-Bahn-Station Ledermuseum eine 38-jährige Frau aus Offenbach angegriffen und verletzt haben.

Nach Aussage des Opfers ist es in der Bahnstation zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen ihr und den zwei Männern und Frauen der Gruppe gekommen. Warum es zum Streit kam, konnte sie allerdings nicht erklären. Infolge der Auseinandersetzung hätten die zwei Männer sie zu Boden gestoßen und mehrfach geschlagen, berichtete die 38-Jährige weiter. Erst als sich mehrere Passanten dazwischen drängten, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten aus dem S-Bahnhof.

Bei der wenig später eingeleiteten Fahndung, an der sich Einsatzkräfte der Polizei in Offenbach und der Bundespolizei beteiligten, konnten die Täter noch nicht gestellt werden. Die Frau erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen im Gesicht. Sie wurde von Rettungssanitätern versorgt.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare