Von Bande verprügelt

Offenbach (tk) ‐ Mit Blessuren im Gesicht und einer kaputten Brille bezahlte ein Kiosk-Besitzer, dass er sich nicht gefallen lassen wollte, was Jugendliche vor seinem Geschäft an der Waldstraße 130 trieben.

Am Samstag kurz vor Mitternacht spuckten fünf oder sechs junge Kerle vor seinen Augen herum und hantierten mit Feuerzeugen. Der 47-Jährige sprach sie an und wurde mit einem Feuerzeug beworfen. Daraufhin forderte er sie auf, die Örtlichkeit zu verlassen. Die Reaktion war ein Faustschlag in sein Gesicht. Er stürzte zu Boden, seine Brille rutschte ihm von der Nase. Ein gezielter Fußtritt zerstörte die Sehhilfe. Die Bande flüchtete in Richtung Hessenring.

Rubriklistenbild: © Arno-Bachert / Pixelio

Kommentare