Bauzaun umgerissen, Rad- und Fußweg dicht

+
Zu gefährlich für Radler und Fußgänger - jetzt ist der Weg auf 400 Metern gesperrt.

Offenbach (tk) - Fahrradfahrer und Fußgänger, die sich ab Montag auf ihrer gewohnten Route entlang der früheren Industriebahntrasse gestoppt sehen, sollten nicht auf die Stadt, sondern auf Vandalen fluchen.

Denen ist eine kurzfristig vorgenommen Sperrung des Wegs auf einer Länge von rund 400 Metern in Höhe von Buchhügelallee und Hainbach zu verdanken.

Die Unbekannten haben einen dort stehenden Bauzaun in dieser Woche mehrfach umgerissen. Deshalb zieht die Stadtwerke Holding in Abstimmung mit dem Amt für Stadtplanung und Baumanagement die Notbremse. Die Sperrung sei im Zuge der Verkehrssicherungspflicht notwendig, wurde gestern mitgeteilt. Fußgänger und Fahrradfahrer werden gebeten, stattdessen die Rheinstrasse zu nutzen.

Die Stadtwerke Offenbach Holding hat als Eigentümerin im Januar mit vorbereitenden Maßnahmen für die Freimachung des Grundstücks am Spessartring begonnen. Auf dem Areal ist der Bau des neuen Polizeipräsidiums Südosthessen vorgesehen. Im Zuge dieser Arbeiten wurde in der vergangene Woche der Bauzaun entlang des Industriebahnwegs als Verkehrssicherungsmaßnahme aufgestellt.

Kommentare