Loungeflair statt laute Musik

Neues Konzept für den Beachclub in Offenbach

+

Offenbach - Seit diesem Jahr steht der King Kamehameha Beachclub unter einem neuen Motto. Laute Musik, Partys bis ins Morgengrauen und Cateringservice gehören der Vergangenheit an. Der neue Besitzer Christian Bordzio setzt auf Loungeflair für Groß und Klein. Von Kristina Jovanova

Strahlender Sonnenschein, weißer Sand und Palmen locken jährlich tausende Besucher in den King Kamehameha Beach Club in Offenbach. Direkt am Main, auf einer Inselspitze gelegen, bieten 11.000 Quadratmeter reichlich Platz für Entspannung, Spiel und Spaß. Bekannt für zahlreiche Open-Air-Partys, laute Musik und Cocktails, hat sich die neue Geschäftsleitung jetzt ein stilvolleres Ziel gesetzt.

„Grill & Chill“ statt endlosem Partyleben ist das Motto des Neubesitzers Christian Bordzio. Neue Öffnungszeiten und Eintrittpreise unterstreichen den Imagewandel des Kingka Beachclubs. Laute Musik wird maximal bis 24 Uhr erklingen. Eine überdachte Tanzfläche mit entsprechend moderner Technik lädt zum Tanzen ein. DJs und verschiedene Bands sorgen für Stimmung und die richtigen Beats.

Smoker-Grill, Himmelbetten und Planschbecken

Tagsüber wird nur leise im Hintergrund Musik abgespielt. Der Cateringservice gehört auch der Vergangenheit an. Mit einem neu aufgestellten Smoker-Grill werden Gäste mit frischen Burgern und Flammenkuchen versorgt. Himmelbetten, Liegestühle und ein Planschbecken für die kleinen Besucher lassen Sommergefühle aufkommen. In „Chill-Out Areas“ können Besucher relaxen und sich auf entsprechend markierten Fuß- und Volleyballfeldern körperlich austoben.

Trotz Veränderung behält der Beachclub seine Urlaubskulisse mit klarem Blick auf die Frankfurter Skyline. Unter freien Himmel können Körper und Geist sich vom Alltagsstress erholen und Besucher die Seele baumeln lassen. Bei schlechten Wetter und am Ende der Sommersaison schließt das King Kamehameha seine Forten. Das Parken am Beach Club stellt allerdings ein Problem da. Nur in Nähe des MTV Clubs, rund zwanzig Gehminuten entfernt, befinden sich Parkmöglichkeiten. Ansonsten kann man auch den Mainparkplatz nutzen. Ab sofort hat der Beachclub montags bis freitags von 15 Uhr bis 24 Uhr und samstags, sonntags von 12 Uhr bis 24 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zwischen zwei und fünf Euro. Bei Veranstaltungen variiert der Preis.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare