Am Beckenrand WM gucken

+
Unbeirrt von der offiziellen Einweihung hatten die Kinder gestern ihren Spaß im neuen Becken, das in der Rekordzeit von nur dreieinhalb Monaten mit einer Edelstahlwanne ausgekleidet wurde.

Offenbach ‐ Die neueste Nachricht verpackt EOSC-Boss Dieter Levi-Wach irgendwo in der Mitte seiner Ansprache: Während der Fußball-WM steht im Waldschwimmbad eine große Leinwand, ist Public Viewing am und Schwimmen im sanierten und beleuchteten Becken bis Mitternacht möglich. Von Matthias Dahmer

Das einzige Offenbacher Schwimmbad gestern Nachmittag: Unter und vor Partyzelten gibt’s Champagner, Cappuccino und Häppchen. So langsam tröpfeln die übliche Verdächtigen der Politik ein, an den Kabinen kleben Bilder vom Baufortschritt, und der Schwimmnachwuchs des mit 2280 Mitgliedern größten Vereins in der Stadt absolviert unbeirrt seine Trainingseinheiten.

In Betrieb ist es längst, das sanierte und mit einer Edelstahlwanne ausgekleidete 50-Meter-Becken. Jetzt wird’s offiziell eingeweiht. In der Rekordzeit von nur dreieinhalb Monaten - von Mitte Januar bis Ende April - hat der Verein als Bauherr den Umbau geschafft. 1,2 Millionen Euro aus dem Konjunkturförderprogramm II des Landes hat die Sanierung gekostet. 150.000 Euro davon wurden in eine nächtliche Abdeckung des Beckens gesteckt. In fünf Jahren, sagt Levi-Wach, wird der Betrag über die eingesparten Energiekosten reingeholt sein. Allein die 22.000 Euro teuere LED-Beleuchtung an den Längsseiten des Beckens, ein planerisches Sahnehäubchen zur Attraktivitätssteigerung, ist erst zur Hälfte finanziert.

Weshalb am frühen Abend ein Staffelschwimmen mit EOSC-Aktiven aller Altersstufen auf den acht Bahnen angesagt ist, bei dem die Zuschauer auf eine Staffel wetten können. Einsatz: zehn Euro. Der Erlös fließt in die Beckenbeleuchtung, zu gewinnen gibt’s ein richtig teures Rennrad.

Oberbürgermeister Horst Schneider zollt den EOSC-Ehrenamtlern höchstes Lob fürs Erreichte, bezeichnet das nun wohl „innovativste Freibad im Land Hessen“ als ein Schmuckstück von elementarer Bedeutung für die Stadt. EOSC-Vorsitzender Levi-Wach hat ehrgeizige Ziele: 3000 Mitglieder soll der Verein Ende des Jahres zählen. Im Sommer des vergangenen Jahres waren es noch 1900.

Kommentare