Tat jährt sich am 15. November

Benefizgala in Gedenken an verstorbene Tugce Albayrak

Offenbach - Rund ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod der Studentin Tugce Albayrak veranstaltet ein in ihrem Gedenken gegründeter Verein eine Benefizgala.

Unter dem Motto "for a better world" ("Für eine bessere Welt") werden am 27. November im Congresium in Kelsterbach bei Frankfurt mindestens 300 Gäste erwartet, wie der Vereinsvorsitzende und Anwalt Macit Karaahmetoglu der dpa sagte. Bei der Gala sollen der gemeinnützige Tugce-Albayrak-Verein und die geplante Stiftung vorgestellt werden. Diese soll Gewaltprävention, Zivilcourage und Organspende fördern. Als finanziellen Grundstock peilen die Organisatoren mindestens 50.000 Euro an. Von der Gala erhoffen sie sich dafür einen "erheblichen Betrag".

Der Fall Tugce Albayrak: eine Chronologie

Alles zum Fall Tugce Albayrak lesen Sie auf der Themenseite.

Die Veranstalter erwarten unter anderem CDU-Generalsekretär Peter Tauber, den türkischen Popmusiker Rafet el Roman und den Präsidenten der Uni Gießen, an der Tugce Albayrak studierte, Joybrato Mukherjee. Die junge Frau war in den Morgenstunden des 15. Novembers 2014 auf dem Parkplatz des McDonalds am Kaiserlei in Offenbach von Sanel M. mit einem Schlag niedergestreckt worden. Sie schlug mit dem Kopf auf den Boden auf und verletzte sich so schwer, dass sie elf Tage später im Krankenhaus starb. Der damals 18 Jahre alte Sanel M. wurde anschließend vom Landgericht Darmstadt wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendgefängnis verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © Archiv: hob

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion