Rosenhöhe vor Eröffnung

Bereit für den Sonnenschein

+
Während Andreas Schwab vom Bad-Team des EOSC den Frühjahrsputz im großen Becken erledigt, ziehen im kleinen Becken bereits Badegäste ihre Bahnen. - Foto: Georg Noch laufen die Vorbereitungen auf vollen Touren. Doch seit gestern steht fest: Die Freibadsaison auf der Rosenhöhe beginnt am Dienstag. Öffnungszeiten und Eintrittspreise bleiben unverändert.

Offenbach - Ob es eine punktgenaue, also sonnige Landung wird, entscheidet in der nächsten Woche allein der Wettergott. Von Matthias Dahmer 

Das Team vom Schwimmbadbetreiber EOSC hat sich mit den ersten wirklich wärmende Sonnenstrahlen des Jahres jedenfalls mächtig ins Zeug gelegt, um den Übergang von der Hallen- auf die Freibadsaion auf der Rosenhöhe wieder so schnell wie möglich über die Bühne zu bringen.

In der vergangenen Woche wurde das Wasser vom großen ins kleine Becken gepumpt. Am Dienstag zogen Vereinsmitglieder mit vereinten Kräften die Hülle der Traglufthalle vom großen Becken und schickten sie in die Sommerpause. Langsam füllt sich der 50-Meter-Pool mit frischem Wasser.

„Am Dienstag wird die Sommersaison offiziell eröffnet, die Eintrittspreise bleiben stabil“, kündigt EOSC-Vorsitzender Matthias Wörner an. Bis dahin können Badegäste und Aktive der Schwimmabteilung des Vereins – das ist jedes Jahr gute Übung – schon im 25-Meter-Freiluftbecken ihre Bahnen ziehen (Öffnungszeiten und Preise siehe untenstehender Kasten).

Umkleiden und Duschen saniert

Nachdem Umkleiden und Duschen in den vergangenen Jahren mit den bekannt begrenzten finanziellen Möglichkeiten der Stadt auf einen neuen Stand gebracht wurden, kann Wörner in bauliche Hinsicht nichts Wesentliches vermelden. Zumindest nicht für diese Saison. Mit Blick auf 2016 laufen aber bereits Planungen für die jüngsten Badegäste: Der beheizte Wasserpilz mit seinen runden Planschbecken soll nämlich im nächsten Jahr Geschichte sein.

Im Endausbau vorgesehen sind an etwa gleicher Stelle zwei fünf mal fünf Meter große und nebeneinander liegende flache Becken, die über eine Rutsche miteinander verbunden werden. Wie EOSC-Chef Wörner berichtet, wird dies in modularer Bauweise geschehen, so dass die Planschgelegenheiten je nach finanzieller Leistungskraft wachsen.

Die Arbeiten sollen nach dem Ende der voraussichtlich bis Mitte September dauernden Sommersaison mit der Beseitigung des derzeitigen Planschbeckens starten.

Auch beim Blick zurück ist Matthias Wörner nicht unzufrieden. Nachdem der Badbetreiber EOSC Ende November 2014 dank Umstrukturierungen wieder öffentlichen Badebetrieb ermöglicht hatte, wurden in der abgelaufenen Wintersaison 1 500 zahlende Besucher gezählt. Hinzu kommen die zahlreichen Vereine und Schulen, welche das einzige verbleibene Schwimmbad der Großstadt Offenbach nutzen.

Süddeutsche Schwimm-Meisterschaften beim EOSC (Archiv)

Süddeutsche Schwimm-Meisterschaften beim EOSC

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare