„Frame One - Das neu gedachte Fahrrad“

Die beste unternehmerische Idee kommt von der HfG

+

Offenbach - Das Projekt „Frame One - Das neu gedachte Fahrrad“ der HfG-Studenten Felix Pape und Mervyn Bienek und des Goethe-Universitäts-Alumnus Philip Hunold wurde beim Ideenwettbewerb „Hessen Ideen“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet, der mit 5000 Euro dotiert ist.

Betreut wurde das Projekt von Peter Eckart, Professor für Integrierendes Design und Produktsprache an der HfG. Das Trio hat mit „Frame One“ ein lokal- und maßgefertigtes Fahrrad zum Preis eines hochwertigen Rads von der Stange entwickelt. Ermöglicht wird der hohe Grad an Individualisierung durch einen partiell 3D-gedruckten Fahrradrahmen. Besonders überzeugt hat die Jury die Idee, mit innovativen Methoden individuelle, auf den Kunden angepasste maßgeschneiderte Produkte herzustellen.

„Frame One“ ist hervorgegangen aus dem Semesterprojekt „Bike. 0“ von Prof. Peter Eckart, das sich im Sommersemester 2016 mit der sich verändernen Mobilität und dem neuen Bewusstsein für das Fahrradfahren beschäftigt hat. Der Wettbewerb Hessen Ideen zeichnet die besten Gründungsideen von hessischen Hochschulen aus. Ebenfalls aus der HfG in das Finale gekommen waren „Joyce“ von Tim Jäger, Jannis Koppitz, Magdalena Jüngst und Fabian Schlang sowie „Swim360“ von Madita Morgenstern und Nikhil Paul Antao.

Mit Display und E-Antrieb - Fahrrad-Trends auf der Eurobike

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare