Besuch künftiger Weltmeister?

+
Reizvoll war die Kartmesse mit Sandra im vergangenen Jahr. Ähnliche Erlebnisse werden auch dieses Jahr drin sein.

Offenbach - Die Herzen von Motorsportfans dürften wieder hörbar schlagen. Die weltweit größte Kartmesse öffnet am kommenden Wochenende ihre Türen in den Offenbacher Messehallen.

Die 21. Ausgabe lockt auf die rund 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in acht Hallen am Main 500 Hersteller aus mehr als 30 Ländern. Sie zeigen alles für den Kart-Rennsport und Indoor-Hobbykarting.

„Zahlreiche Kart-Weltmeister der vergangenen Jahre haben sich angemeldet“, berichtet Messeorganisator Botho Wagner, „und vielleicht befindet sich unter ihnen gar ein künftiger Formel 1-Weltmeister?“ Vertreten sind aber auch Rennwagen-Teams, die den jungen Aufsteigern den Weg nach oben ebnen. Die grossen Marken des Kartsports sind ebenso dabei wie die „gemäßigten“ Motoren für den Hobbybereich, dazu das ganz große Feld des Zubehörs von Fahreranzügen über Helme bis hin zum Werkzeug.

Die 21. IKA-KART2000 am 19. und 20. Januar untermauert ihren Ruf als weltweite Leitmesse des Kartsports nachdrücklich: Durch einen Hallenumbau wurde weitere Ausstellungsfläche gewonnen und viele weltbekannte Hersteller kommen erstmals als Direktaussteller nach Offenbach.

So bezieht die italienische CRG-Gruppe eine eigene Halle mit den Marken CRG, Maxter, LH Lewis Hamilton, Maranello und Zanardi. Der seit Jahrzehnten sehr erfolgreiche Motorenhersteller IAME präsentiert sich ebenso erstmals als Direktaussteller in Offenbach. Mit AAB-Kart kommt ein in Europa noch unbekannter Chassishersteller aus China hinzu, der aber in Asien schon viele Erfolge vorweisen kann. Die neue CIK-Homologationen für die Saison 2013 oder Evo-Entwicklungen sorgen für viele neue Modelle. „Da wird es einige Überraschungen geben“, so Wagner.

Die Parkfläche direkt an den Messehallen am Main ist zwar groß aber bei immer stärkerem Besuchersstrom zu Spitzenzeiten doch nicht immer ausreichend. Deshalb wurde noch ein weiterer Großparkplatz westlich der Messe am Nordring angemietet. Shuttlebusse fahren die Besucher kostenlos zu den Ausstellungshallen und wieder zurück.

fel

  • Öffnungszeiten: Samstag 9 bis 18, Sonntag 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet ab 16 Jahre 15 Euro, für unter 16-Jährige 10 Euro. Weitere Ermäßigungen für Wochenendkarten und Gruppenreisende. Kinder unter zehn Jahren dürfen kostenlos hinein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare