Bekenntnis zum Gerstensaft

+
Prost! Ist nun endlich ein Konzept gefunden, das sowohl die Stadt als auch die Offenbacher überzeugt?

Offenbach ‐ Das Bierfest war lange Zeit das Sorgenkind unter den Offenbacher Freiluftfeiern. Niveaulos, belanglos, konzeptlos – so lautete das Urteil vieler, zuletzt auch der für die Genehmigung Verantwortlichen im Rathaus. Von Denis Düttmann

2008 musste das Fest sogar ausfallen, weil die Pläne nicht überzeugen konnten. Im vergangenen Jahr ist Organisator Hans Peter Kampfmann mit einem neuen Konzept angetreten: Er hat vor allem kleine Brauereien und Anbieter kulinarischer Spezialitäten nach Offenbach geholt. „Das Bierfest ist kein sinnloses Besäufnis, sondern eine Feier der Bierkultur“, sagt Kampfmann. Der Bürgeler Getränkehändler glaubt mit der neuen Ausrichtung ein Konzept gefunden zu haben, das sowohl die Stadt als auch die Offenbacher überzeugt.

Mehr Bilder vom Bierfest:

Bierfest auf dem Stadthof

„Ich möchte das noch weiter ausbauen“, kündigt Kampfmann an. „Ich will noch intensiver um kleine Brauereien werben und Anbieter typischer Spezialitäten einladen.“ So verhandelt er bereits mit dem Verband freier Brauer, in der sich konzernunabhängige Bierproduzenten zusammen geschlossen haben, über das Fest im kommenden Jahr.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare