Alle Messstellen im Überblick

Blitzer im Kreis Offenbach: Hier müssen Sie aufpassen!

Offenbach - Die Polizei Südosthessen wird in den nächsten Tagen wieder Geschwindigkeitskontrollen in der Stadt Offenbach und im Kreis sowie dem Main-Kinzig-Kreis durchführen. Wir zeigen, wann und wo genau Autofahrer aufpassen müssen.

Im Jahr 2015 ereigneten sich laut Polizei in Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden die Ursache. Mit Hilfe der Polizei in Offenbach zeigen wir die aktuellen Messstellen für den aktuellen Monat. Verkehrsteilnehmer sollten aufpassen und sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten. 

Die aktuellen Messstellen im Überblick:

  • 22. April: Steinau, L3196
  • 24. April: Dreieich, L3317; Neu-Isenburg, Gravenbruchring; Wachenbuchen, K872; Dreieich-Buchschlag, L3262
  • 25. April: Dreieich-Buchschlag, Bahnhofstraße; Mainhausen, L2310; Seligenstadt, L2310; Dreieich-Buchschlag, L3262
  • 26. April: Langen, B486; Bad Soden-Salmünster, L3268; Bischofsheim, L3309; Dreieich-Buchschlag, L3262
  • 27. April: Offenbach, Bierbrauerweg; Seligenstadt, L2310; Dreieich-Buchschlag, L3262
  • 28. April: Maintal, L3262; Dreieich-Buchschlag, L3262
  • 29./30. April: Dreieich-Buchschlag, L3262

Die besten Apps fürs Auto

Sobald uns weitere Messstellen bekannt sind, werden wir die Liste erweitern.

Verkehrsteilnehmer sollten darüber hinaus mit weiteren (mobilen) Geschwindigkeitskontrollen rechnen. Sobald uns weitere Messstellen bekannt sind, werden wir die Liste erweitern.

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

dr/nb

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Wilhelm KühnAntwort
(0)(0)

da werden ein paar Tage und Straßen benannt wo mit einem Blitzer zu rechnen ist, ob da auch einer hingestellt wird steht in den Sternen.
Alleine die Stadt Offenbach hat, nach meiner Einschätzung, mindestens 2 Mobile Geräte und die stehen nicht überwiegend in der Garage.

Cunctator
(0)(0)

Wenn Sie schon mal wiederholt auf der A3 bei angezeigtem Überholverbot mehr als 3 Minuten lang hinter einem ausländischen LKW mit "TR" am Heck auf der 2. Spur von Rechts gefahren sind.... Spätestens dann wissen Sie mindestens drei Dinge : 1.) Die Polizei ist mit höchstwahrscheinlicher Sicherheit nicht vor Ort; 2. Die Polizei , die eigentlich die Regeln die in der StVo durchsetzen soll , hat keinerlei Respekt mehr. 3.) Die "Trucker" aus dem Ausland halten sich alle für Nicki Lauda und glauben sie könnten hier - Weil wir ja in Deutschland sind - rasen und die StVo missachten.

Schorsch BestAntwort
(1)(0)

Sie haben ja Recht nur frage ich mich immer warum nie bei uns an der Schule kontrolliert wird wo es fast wöchentlich zu haarsträubenden Situationen kommt! Mehrere Eltern haben das auch schon gegenüber der Stadt kundgetan aber es tut sich nichts!