Zwei Einsätze für die Offenbacher Feuerwehr

Brand am Güterbahnhof, Feuer auf einem Balkon

Offenbach - Weithin sichtbare Flammen sorgen gestern Abend am Güterbahnhof in Offenbach für Aufsehen. Eine ehemalige Lagerhalle steht in Brand. Bei einem weiteren Brand musste eine Frau aus ihrer Wohnung gerettet werden.

Für großes Aufsehen sorgte gestern Abend gegen 19.30 Uhr der Brand einer ehemaligen Lagerhalle am Güterbahnhof an der Unteren Grenzstraße. Laut Angaben der Offenbacher Feuerwehr meldeten mehrere Anrufer die weithin sichtbaren Flammen, die aus dem Dach des zurzeit nicht genutzten Gebäudes schlugen. Die in großer Zahl eingetroffenen Einsatzkräfte hatten das Feuer nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Die anschließenden Arbeiten zogen sich jedoch noch einige Zeit hin, da die gesamte Dachhaut geöffnet werden musste, um an die verborgenen Glutnester zu gelangen. Verletzte gab es keine, die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Ein interessantes Detail des Einsatzes ist zudem, dass bereits am Nachmittag ein kleinerer Brand im selben Gebäude gelöscht werden musste. Die Polizei hat deshalb die Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem weiteren Feuer kam es heute Vormittag gegen 10.40 Uhr in der Arthur-Zitscher-Straße in Offenbach. Aus bisher noch ungeklärter Ursache brannte es auf einem Balkon. Ein Anwohner bemerkte die Flammen und rief die Feuerwehr. Kurz nach deren Eintreffen konnte die Bewohnerin aus der Wohnung gebracht werden. Sie musste wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer relativ schnell, dennoch war die Wohnung stark verraucht.

Archivbilder

Brand in Bieberer Straße: Feuerwehr mit großem Aufgebot

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare