Herd angelassen: Wohnung brennt

+
Überhitztes Öl auf Herd verursacht Wohnungsbrand in Offenbach.

Offenbach - Überhitztes Öl auf einem Herd hat in der Nacht zum Montag einen Wohnungsbrand in Offenbach verursacht. Die Dachgeschosswohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Nach den ersten Ermittlungen hatte der Mieter der Dachgeschosswohnung vergessen, den Herd auszuschalten. Das teilte die Polizei mit. Drei Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst vor Ort betreut. Alle 20 Bewohner mussten das Haus verlassen. Davon mussten zwei Personen wegen Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehr Bilder zum Wohnungsbrand

Wohnungsbrand wegen überhitztem Öl

Die Brandwohnung und die darunterliegende Wohnung wurden durch das Feuer unbewohnbar. Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl des Gebäudes verhindert werden. Die Schadenshöhe schätzt die Feuerwehr derzeit auf  etwa 50 000 Euro geschätzt. Die Dachgeschosswohnung ist nicht mehr bewohnbar.

dpa/rose

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare