Schwere Rauchvergiftung

Feuerwehr rettet Frau aus brennendem Haus

Offenbach - Die Feuerwehr hat gestern Abend eine Frau aus einem brennenden Haus in der Domstraße gerettet. Die Bewohnerin musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr hat gestern Abend eine Frau aus ihrer brennenden Wohnung befreit. Die Einsatzkräfte wurden um 21.20 Uhr auf einen Brand in der Offenbacher Domstraße aufmerksam gemacht, sie trafen nur wenige Minuten später am Ort des Geschehens ein. Laut Angaben der Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung aus einem Wohnanbau im Hinterhof eines mehrgeschossigen Gebäudes zu sehen. 

Die Feuerwehrleute halfen sofort der noch im Haus befindlichen Frau nach draußen und begannen dann mit den Löscharbeiten. Nach rund 20 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Die Bewohnerin wurde von einem Notarzt behandelt und anschließend in eine Klinik gebracht. Sie hat eine schwere Rauchvergiftung erlitten. Die Ursache für den Brand ist bislang noch unklar, auch die Schadenshöhe konnte die Feuerwehr noch nicht beziffern.

Zimmerbrand in Offenbach (Anfang Februar)

Frau nach Brand in Wohnung schwer verletzt

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion