Matratze brennt

Feuer in Hochhaus: Mann rettet hilflose Bewohnerin

Offenbach - In einer Wohnung eines Hochhauses in der Neusalzer Straße nimmt ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter Brandgeruch wahr. Er verschafft sich Zutritt zu den Räumen, aus denen der Rauch dringt, und rettet die hilflose Bewohnerin.

Im 14. Stock eines Hochhauses in der Neusalzer Straße ist gegen 18.15 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Offenbacher Feuerwehr bemerkte der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes den Brandgeruch. Geistesgegenwärtig öffnete er die Wohnung und brachte eine hilflose Frau in Sicherheit.

Sowohl der Retter als auch die Bewohnerin erlitten eine Rauchvergiftung, die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die inzwischen eingetroffene Feuerwehr löschte eine noch schwelende Matratze, die auch die Ursache für den Brand gewesen war. Dies war nicht der erste Brand an diesem Tag in Offenbach: Bereits am Mittag hatte die Feuerwehr eine Mutter und ihr Kind aus einer brennenden Wohnung gerettet.

Brand in der Ottersfuhrstraße

Wohnungsbrand in der Ottersfuhrstraße 

(nb)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion