Acht Verletzte bei Feuer in Hochhaus

Wohnungsbrand: Personen über Drehleiter gerettet

+

Offenbach - Heute Morgen ist es in Offenbach zu einem Brand in einem Hochhaus gekommen. Die Feuerwehr rettete mehrere Personen über Drehleitern und verhinderte ein Übergreifen des Feuers. Insgesamt wurden acht Menschen verletzt.

Heute Morgen gegen 09.15 Uhr gingen mehrere Notruf-Meldungen über ein Feuer in der Berliner Straße 77 im dortigen Gebäude der Volkshochschule bei der Feuerwehr ein. Im 7. Obergeschoss kam es zu einem Brand in einer Wohnung. Wie die Feuerwehr Offenbach mitteilt, retteten sich mehrere Personen auf den Balkon, weil das Feuer den Weg zum Treppenraum abgeschnitten hatte.

Insgesamt mussten zunächst vier Menschen mit Rauchgasvergiftung behandelt werden, weitere drei Personen wurden durch den Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr rettete fünf Personen über Drehleitern. Der Brandrauch zog auch in Richtung der benachbarten Rudolf-Koch-Schule. Hier mussten durch den Rettungsdienst zehn Kinder ambulant untersucht werden. Vier Kinder wurden anschließend wegen Verdachts einer Rauchvergiftung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Eine Ausbreitung auf andere Wohnungen konnte verhindert werden. Ein defekter Heizlüfter war vermutlich die Ursache des Feuers in dem Offenbacher Hochhaus. Der Sachschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Parallel zu diesem Einsatz erfolgte eine weitere Feuermeldung in der Strahlenberger Str. 110 durch eine Brandmeldeanlage. Das „Feuer“ war glücklicherweise nur Wasserdampf der einen Rauchmelder aktivierte.

dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion