Fritteuse in Brand

Rauchvergiftung nach eigenen Löschversuchen

+

Offenbach - Gestern Nachmittag evakuierte die Feuerwehr in Offenbach ein Mehrfamilienhaus. Ein Mann wurde verletzt, nachdem er versucht hatte, den Brand selbst zu löschen.

Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr Offenbach von einem Anwohner über eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Wilhelmstraße informiert. Die Einsatzkräfte waren nur wenige Minuten später an der Einsatzstelle und evakuierten das Gebäude.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte bereits um 17.11 Uhr „Feuer aus“ gemeldet werden. Eine Fritteuse war in Brand geraten. Das Feuer wurde mit einer Löschdecke gelöscht. Der Bewohner der Wohnung zog sich bei den Löschversuchen eine leichte Rauchvergiftung zu und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Brandursache ist noch unklar. Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte vor Ort. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Wohnungsbrand in der Waldstraße (2013)

Wohnungsbrand in der Waldstraße

dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion