Feuerwehr-Einsatz

Zwei Verletzte nach Brand in Offenbacher City

+
Bild vom Einsatzort in der Frankfurter Straße.

Offenbach - Zwei Verletzte - einen Mann und eine Frau - hat ein Brand in der Offenbacher Innenstadt gefordert. Beide mussten wegen der erlittenen Rauchgasverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Um 20 Uhr wurde die Feuerwehr Offenbach über einen Notruf zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzuges vor Ort hatten sich zwei Personen aus der Brandwohnung im zweiten Obergeschoss ins Freie gerettet.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurden beide erstversorgt und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. Sie mussten mit einer Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht werden. Um das Feuer zu löschen, wurden insgesamt acht Trupps unter Atemschutz eingesetzt. „Feuer aus“ konnte um 22.50 Uhr gemeldet werden. Dieser Einsatz war jedoch erst gegen 23.30 Uhr für die Feuerwehr beendet. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Auch die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Brandmelder löst aus

Parallel zu diesem Brandeinsatz wurde ebenfalls um 20.03 Uhr ein weiterer Löschzug zu einem Einsatz in die Frankfurter Straße 6 alarmiert. Hier schlug ein Rauchmelder alarm, weil es im Nachbarhaus brannte. Die Feuerwehr war bis 21.10 Uhr in der Wohnung. Ein Sachschaden entstand nicht. Insgesamt waren bei dem Brand gestern Abend über 50 Feuerwehrleute im Einsatz.

Bilder vom Einsatzort

Feuer in Innenstadt-Wohnblock

dr

Kommentare