Brandstifter in der Waldstraße am Werk

+
Die Feuerwehr im Einsatz beim Brand in der Waldstraße.

Offenbach (mad) - Auf rund 31.000 Euro schätzt die Feuerwehr den Schaden, der am späten Montagabend bei einem Brand in einem Wohnhaus in der Waldstraße 61 entstand. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer, das in einer Abstellkammer zwischen dem 2. und 3. Stock ausbrach, ist nach ersten Erkenntnissen der Wehr vorsätzlich gelegt worden. Die Waldstraße war stadtauswärts ab der Bismarckstraße für rund zwei Stunden gesperrt. Wie Wolfgang Rosensprung vom Direktionsdienst der Feuerwehr berichtet, ging der Alarm um 23. 13 Uhr ein. Die Einsatzkräfte rückten - unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr Bieber sowie Rettungswagen und Notarzt - mit zwei Löschzügen aus.

Am Brandort war dann weniger zu tun als befürchtet. Drei Männer hatten die Bewohner bereits gewarnt und zum Verlassen des Hauses veranlasst. Außerdem bekämpften sie mit einem Feuerlöscher den Brand. Ein wegen der hohen Temperaturen geplatztes Wasserrohr in der Abstellkammer erleichterte der Wehr zusätzlich die Arbeit. Gegen 1 Uhr war der Einsatz beendet.

Kommentare