Brutaler Überall im Wohnhaus

Senior nach Einbruch geschlagen und gefesselt

+

Offenbach - Zwei bislang unbekannte Täter haben einen 65-Jährigen aus Offenbach in einem Wohnhaus in der Schreberstraße brutal überfallen, gefesselt und ausgeraubt.

Der Überfall passierte laut Polizei gestern Abend gegen 21.15 Uhr. Die Räuber schraubten zunächst ein Kellergitter ab und brachen dann das Kellerfenster auf. Über den Keller gelangten sie in das Treppenhaus, wo sie auf den 65-jährigen Hausbewohner warteten. Vor seiner Wohnung überwältigten die Männer den Senior, fesselten ihn und zogen ihn in seine Wohnung. Hier durchwühlten die Ganoven die Räumlichkeiten, bevor sie mit einer Geldkassette die Wohnung in unbekannte Richtung verließen. Der 65-Jährige konnte sich erst nach etwa einer halben Stunde aus seinen Fesseln befreien und die Polizei verständigen. Der Senior, der durch die Täter geschlagen und verletzt wurde, musste in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden.

Von den zwei, bislang unbekannten, männlichen Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Beide waren etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, muskulös und dunkel gekleidet. Die Täter sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent, einer der Männer wurde mit „Sammy“ angesprochen. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise. Zeugen, die gestern Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Schreberstraße und Umgebung gesehen haben oder Hinweise zu dem Überfall geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Offenbach unter der Telefonnummer 069/8098-1234.

Spektakuläre Raubüberfälle

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion