1. Startseite
  2. Offenbach

Modenschau im Bieberer Traditionsgeschäft Zwicklbauer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Barbara Scholze

Kommentare

Inspiration für verschiedene Kombinationen und die passenden Accessoires: Die Modenschau erleichtert den Kundinnen den Einkauf.
Inspiration für verschiedene Kombinationen und die passenden Accessoires: Die Modenschau erleichtert den Kundinnen den Einkauf. © B. Scholze

Mitten in Bieber auf den Spuren der Berliner Fashion Week: Einmal mehr hat das Modehaus Zwicklbauer zu seiner traditionellen Modenschau eingeladen. Fast schon legendär sind bekanntermaßen neben den Jahreszeiten-Shows im Laden die modischen Darbietungen im Rahmen des Bieberer Marktes. Bei der jetzigen Neuauflage präsentierten die „echt Bieberer“ Models Petra, Dorothea, Alexandra und Sigi die neusten Sommertrends wieder im gemütlichen Ambiente des Textilladens.

Offenbach - Seit 89 Jahren gilt Zwicklbauer als Adresse für angesagte Garderobe. Gegründet von Alois Zwicklbauer, den es aus Bayern nach Hessen verschlagen hatte, ist das Traditionsgeschäft mittlerweile in dritter Generation in Familienhand und bekannt für seinen Service und seine Kundenbindung. „Das sieht man schon an unseren Models, die alle aus dem Freundeskreis kommen“, sagt Christine Vollmöller, die gemeinsam mit ihrer Schwester Gabriele Erfiliz den Laden führt. Auch die Moderatorin des Abends ist bei der Modenschau keine Unbekannte: Sylvia Dejon aus Seligenstadt, von Beruf Flugbegleiterin, ist schon lange mit den Zwicklbauerschen Veranstaltungen vertraut und führt gekonnt durch die Darbietung.

In Ermangelung eines Laufsteges führt die Schau mitten durch den Laden und somit auch durch das Publikum, was eine besondere Nähe zu der gezeigten Bekleidung ergibt. „Berühren sie ruhig mal das Shirt und fühlen sie, wie toll der Stoff ist“, fordert die Moderatorin auf. Insgesamt 36 Kreationen werden gezeigt, den Anfang machen Pyjamas, kurz oder lang, in Rosé- oder Blautönen. „Das sieht nicht unbedingt nach Nachtwäsche aus“ kommentiert Dejon. Weiter geht es mit Strandkleidern im angesagten Boho-Style, gefolgt von den Outfits für den Tag und den Abend. „Wir bieten dabei jeweils alle Größen an“, stellt Christine Vollmöller fest. Die aktuelle Sommerkollektion beinhaltet neben Klassikern wie 7/8-Hosen und Wohlfühl-Shirts auch Flatterhosen, Tunikas, Longblusen und Wickelkleider. „Grün ist angesagt“, betont Moderatorin Dejon. Am besten aber sei bunt, „das geht für den Sommer immer“.

Nahtlos laufen die vier Models durch die Besucherreihen, posen gekonnt und zeigen neben Kleidung auch Accessoires wie etwa Ketten. Zwischendrin gibt die Moderatorin Tipps für verschiedene Kombis: „Dazu können sie auch Sneaker tragen, das sieht bestimmt gut aus.“ Fast alle Teile seien perfekt zum Verreisen: „Es sind leichte Stoffe, die angenehm auf der Haut sind, also richtige Must-haves für den Koffer.“

Die vier „echt Bieberer“ Models präsentierten insgesamt 36 Kreationen der neuesten Sommerkollektionen. Anfassen der Stoffe war dabei ausdrücklich erlaubt.
Die vier „echt Bieberer“ Models präsentierten insgesamt 36 Kreationen der neuesten Sommerkollektionen. Anfassen der Stoffe war dabei ausdrücklich erlaubt. © B. Scholze

Als einziger Mann hat sich Norbert Schüler in die Menge gefügt, er ist mit seiner Partnerin Eleonore Blöcher extra aus Mühlheim angereist. „Wir haben die Ankündigung gelesen und wollten unbedingt dabei sein.“ Gleich nach der Modenschau hat Blöcher bereits einige Teile fest im Blick. Gerne folgt sie also dem Versprechen der beiden Zwicklbauer-Chefinnen: „Wir bleiben so lange, bis auch die letzte Besucherin ihr Lieblingsteil gefunden hat.“

Von Barbara Scholze

Auch interessant

Kommentare