6000 Tonnen schwer und 234 Meter lang

Geschafft! Neue Carl-Ulrich-Brücke am Ziel

+

Offenbach/Frankfurt - Geschafft: Die neue Carl-Ulrich-Brücke ist an ihrem richtigen Platz. Die Brücke wird noch heute fest verankert und soll bis Ende November für den Verkehr freigegeben werden.

Nach einer zweitägigen Verschiebe-Aktion hat die neue Carl-Ulrich-Brücke zwischen Offenbach und Frankfurt ihren endgültigen Platz erreicht. Noch am Mittwoch sollte der 6000 Tonnen schwere und 234 Meter lange Koloss fest verankert werden, wie die Verkehrsbehörde Hessen Mobil mitteilte. Die Freigabe für den Verkehr ist für Ende November geplant, wenn der Straßenbelag aufgebracht sowie Geländer und Lampen montiert sind. Das Bauwerk ersetzt eine alte Brücke.

Lesen Sie dazu auch:

„Es fehlen noch 80 Zentimeter“

Um an deren Position zu gelangen, wurde die neue Konstruktion über eine Strecke von 16,5 Meter quer zum Main verschoben. Nur 80 Zentimeter vor dem Ziel war die Aktion am Dienstagabend zunächst unterbrochen worden, weil eine der Gleitbahnen Risse hatte. Nach dem Einbau eines neuen Teils wurden die Arbeiten fortgesetzt und Mittwochmittag beendet. Die für 20.000 Autos ausgelegte Brücke ist der einzige Mainübergang zwischen Offenbach und Frankfurt. Die neue Konstruktion hat eine größere Stützweite, was Schiffen die Durchfahrt vereinfachen soll.

Verschiebung der Carl-Ulrich-Brücke

Verschiebung der Carl-Ulrich-Brücke

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare