Carl-Ulrich-Brücke wieder befahrbar

+
Der Verkehr rollt heute ab 20 Uhr wieder auf der Carl-Ulrich-Brücke.

Offenbach - (mad) Versprochen ist versprochen: Die Sperrung der Carl-Ulrich-Brücke wird heute Abend wieder aufgehoben. Ab 20 Uhr ist das Bauwerk über den Main jeweils wieder einspurig in beide Richtungen für alle Verkehrsteilnehmer befahrbar.

Hintergrund der elftägigen Sperrung waren Bauarbeiten im Zuge der Erschließung im Hafen Offenbach, darunter der Rückbau und die Entsorgung der Vorlandbrücke der ehemaligen Hafenbahn am südlichen Mainufer. Zudem wurde die Verkehrsfläche vor der Carl-Ulrich-Brücke auf Offenbacher Seite um bis zu 2, 80 Meter abgesenkt, was der Übersichtlichkeit und Verkehrssicherheit am Kreuzungspunkt Carl-Ulrich-Brücke / Kaiserstraße / Nordring dient.

Im ehemaligen Industriehafen Offenbach entsteht auf einer Fläche von rund 256 000 Quadratmetern ein neues Stadtquartier. Es gilt als das derzeit größte am Wasser gelegene Entwicklungsareal im Rhein-Main-Gebiet, seine Vermarktungschancen werden als äußerst positiv beurteilt.

Das Gebiet wird in drei Bauabschnitten erschlossen und entwickelt. Im März dieses Jahres haben die Erschließungsarbeiten im ersten Bauabschnitt begonnen. Bis zum Jahr 2020 soll das Projekt vollständig realisiert sein. Die Pläne sehen vor, bei der Bebauung auf Fernwärme aus Biomasse sowie Ökostrom zu setzen.

Die Verantwortung für das ambitionierte Hafenprojekt trägt seit dem Jahr 2000 die Mainviertel Offenbach GmbH & Co. KG, eine Tochter der Stadtwerke Offenbach Holding GmbH.

Kommentare