Commerzbank in Offenbach erfolgreich

Offenbach (ku) - Die Commerzbank hat in der Region Offenbach das Geschäftsjahr 2010 erfolgreich abgeschlossen.

Sowohl der Bereich Privat- und Geschäftskunden als auch die Mittelstandsbank seien zufrieden, erklärte Jens Häfker, Mitglied der Geschäftsleitung der Gebietsfiliale Frankfurt. Positiv auf die Entwicklung habe sich nicht zuletzt der Aufschwung ausgewirkt. Die Integration der Dresdner Bank sei erfolgreich verlaufen.

In den Filialen in Offenbach, Mühlheim, Hanau, Dornigheim und Gelnhausen sowie in der Mittelstandsbank arbeiten 137 Mitarbeiter und 15 Auszubildende. Das Anlagevermögen stieg auf 930 Millionen Euro, das Kreditvolumen auf 400 Millionen Euro, wie Häfker, der für den Bereich Privat- und Geschäftskunden in der Region zuständig ist, erklärte.

„Deutschland ist Haupttreiber des Wachstums in Europa und Hessen und die Region Aschaffenburg sind vorne mit dabei“, sagte Klaus Kahlert, Mitglied der Geschäftsleitung Mittelstand für die Region. Die Kreditnachfrage sei 2010 etwas zurückhaltend gewesen. Die für Hessen und Aschaffenburg vorgesehenen 550 Millionen Euro seien jedoch nachgefragt worden. Nunmehr sei aber eine deutlich stärkere Nachfrage spürbar.

Rubriklistenbild: © Thorsten Freyer/pixelio.de

Kommentare