Stadt informiert

Sonderimpfaktion mit Biontech-Impfstoff in Offenbach geplant – alle Informationen

Ein Plakat auf dem Wochenmarkt in Offenbach. Hier soll bald die nächste Impfaktion stattfinden.
+
Ein Plakat auf dem Wochenmarkt in Offenbach. Hier soll bald die nächste Impfaktion stattfinden.

Impfwillige dürfen sich freuen. Am Dienstag (10.08.2021) beginnt die nächste Sonderimpfaktion in Offenbach.

Offenbach – Im Kampf gegen das Coronavirus startet die Stadt Offenbach eine neue Sonderimpfaktion. Für Impfwillige ab 12 Jahren stehen am Dienstag (10.08.2021) von 8.30 bis 14.00 auf dem Offenbacher Wochenmarkt zahlreiche Impfdosen zur Verfügung, wie die Stadt Offenbach berichtet.

Für die Impfaktion am Dienstag (10.08.2021) stehen laut der Pressemitteilung der Stadt Impfstoffe von Biontech sowie Johnson & Johnson zur Verfügung. Dabei ist zu beachten, dass der Vektorimpfstoff des Herstellers Johnson & Johnson nur für Personen ab 18 Jahren zugelassen ist. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfstoff von Johnson & Johnson für Personen über 60 Jahren.

Sonderimpfaktion in Offenbach: Biontech und Johnson & Johnson verfügbar

Beim mRNA-Impfstoff von Biontech empfiehlt die STIKO die Impfung ab 18 Jahren. Trotzdem dürfen sich Jugendliche ab 12 Jahren nach ärztlicher Aufklärung impfen lassen, sofern eine Einverständniserklärung der erziehungsberechtigten Personen vorliegt. Während bei einer Impfung mit dem Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson nur eine Impfung notwendig ist, benötigt der Biontech-Impfstoff eine zweite Dosis, um seinen vollen Schutz zu entfalten.

Die Stadt Offenbach weist darauf hin, dass bei dem angebotenen Termin der Sonderimpfaktion mit Wartezeiten zu rechnen ist. Das Angebot gelte nur, solange der Vorrat an Impfstoff noch reiche. Bereits im Juli waren die Impfaktionen in Offenbach gut besucht. (marv)

Diese Dokumente müssen Sie zum Sonderimpftermin in Offenbach mitbringen

  • Ausweisdokument mit Lichtbild
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfpass

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare