Auf der Flucht Haschischpäckchen weggeworfen

+
In einem Café in der Geleitsstraße würde ein Drogenhändler sitzen - das erfuhr die Polizei am späten Mittwochnachmittag um 17 Uhr von einem anonymen Anrufer.

Offenbach (ale) - Ein Mann flüchtet in Offenbach vor der Polizei und entledigt sich dabei seiner berauschenden Ware...

In einem Café in der Geleitsstraße würde ein Drogenhändler sitzen - das erfuhr die Polizei am späten Mittwochnachmittag um 17 Uhr von einem anonymen Anrufer. Sofort machten sich die Beamten des zweiten Reviers auf den Weg und konnte im genannten Bereich auf der Straße jemanden antreffen, auf den die Beschreibung passte.

Die Ordnungshüter hielten den Mann an - plötzlich rannte der Angehaltene davon. Auf seinem Fluchtweg entsorgte der „Sprinter“ mehrere kleine Beutelchen. Schnell waren die Beamten dem Flüchtigen auf den Fersen und verfolgten ihn über mehrere Straßen. Dann war auf dem Aliceplatz Schluss mit der Rennerei - ein Passant hatte den Nachlauf mitbekommen und sich dem 31-Jährigen in den Weg gestellt. Der wurde aus der Bahn geworfen und von den Streifenbeamten festgenommen.

Nicht nur wegen der später auf dem Fluchtweg aufgesammelten Haschischpäckchen musste der Offenbacher mit auf die Wache - es stellte sich heraus, dass der Geschnappte auch noch einen Haftbefehl offen hatte. Die daraus resultierende Geldstrafe von 300 Euro wurde von dem Verurteilten bezahlt; anschließend konnte der mutmaßliche Dealer, mit einer entsprechenden Anzeige belegt, wieder seiner Wege gehen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare