Deckel auf den Fluglärm

Offenbach (mt) - Magistrat, die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linke sowie viele weitere Bürger unterstützen das Bündnis Menschenkette, das zu einer Deckelaktion am Samstag von 14 bis 16 Uhr im Dreieichpark aufruft.

Neben Bürgermeister Peter Schneider gehört Ingrid Wagner vom Bündnis Menschenkette zu den Rednern. Die kreative Aktion soll den Protest der Offenbacher und ihre Forderung nach Begrenzung der Flugbewegungen am Ende der Aktionstage gegen Fluglärm mit zahlreichen Aktivitäten zum Ausdruck bringen. Teilnehmer sollten Deckel in allen Formen, Farben, Materialien mitbringen.

Hintergrund: Am 21. Oktober jährt sich die Eröffnung der Nordwestbahn am Frankfurter Flughafen. Die Stadt Offenbach kämpft seit Bekanntwerden der Ausbaupläne juristisch gegen die Erweiterung. Seit einem Jahr hat der Protest weite Teile der Bevölkerung mobilisiert. Das Bündnis Menschenkette trat am 17. September 2011 erstmals in Erscheinung und gehört zu den Initiatoren der Offenbacher Fluglärmwochen, die sich seit 1. Oktober mit dem Ausbau und seinen Auswirkungen befassen.

Alle Artikel zum Thema Fluglärm im Stadtgespräch

Mit der Bestätigung der Nachtflugbeschränkung zwischen 23 und 5 Uhr und Korrekturen für die Randstunden seitens des Bundesverwaltungsgerichts sind die Probleme nicht verschwunden, betont das Bündnis: „Die Lobby der Luftverkehrswirtschaft will diesen Erfolg mit einer EU-Richtlinie zunichte machen. Und die prognostizierte Steigerung der Flugbewegungen auf 700 000 im Jahr sowie die eingetretene Ernüchterung bei zahlreichen Möglichkeiten aktiven Lärmschutzes setzen die Notwendigkeit einer Deckelung der Flüge auf die Tagesordnung. Nur so wird die erhebliche, Lebensqualität und Gesundheit beeinträchtigende Belastung am Tag zu verhindern sein.“

Dies werde nur mit Verlagerungen von nicht ans Drehkreuz gebundenen Flügen zu erreichen sein, das sind etwa 30 Prozent. Um dieser Forderung Kraft zu verleihen, sei Druck auf Institutionen und Lokal- wie Landespolitik weiter notwendig, betonen die Betroffenen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare