Deckelparade setzt Zeichen gegen Fluglärm

Offenbach (mt) - Den Abschluss der Anti-Fluglärm-Aktionswochen bildet eine Deckelparade. Sie soll auf die hohe Tagesbelastung hinweisen und der Forderung nach Deckelung der Flüge Nachdruck verleihen.

Treffpunkt ist am Samstag, 20. Oktober, um 14 Uhr an der Frankfurter Straße in Höhe des Wetterdienstes. Die Kundgebung mit Musik, Aktionen und Reden geht bis gegen 16 Uhr am Musikpavillon im Dreieichpark. Für das Bündnis Menschenkette sprechen Bürgermeister Peter Schneider und Ingrid Wagner (Bürgerinitiative Luftverkehr) – Deckel mitbringen!

Alle Artikel zum Thema Fluglärm im Stadtgespräch

Hintergrund: Schon heute fliegen bei Westwind täglich 700 Flugzeuge über Offenbach ein. Fraport plant, diese Zahl auf 1000 zu erhöhen. Nach den Vorschlägen des Lärmaktionsplans können es noch mehr werden. Experten halten eine Steigerung über die prognostizierten 701 000 Flugbewegungen im Jahr für möglich.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare