Dematic: Neue Service-Tochter

Offenbach - (al) Die Offenbacher Dematic GmbH hat den Geschäftsbereich Customer Services zum 1. März in die Dematic Services GmbH ausgegliedert.

Wie das Unternehmen mitteilte, sei die Betreuung der Bestandskunden „von der Ersatzteilversorgung bis hin zum technischen Betrieb der Anlagen“ die Aufgabe der neuen Tochter des Anbieters von Logistikautomatisierung. „Mit der Ausgliederung unterstreicht die Dematic die Eigenständigkeit und die wachsende Bedeutung ihres erfolgreichen Service-Geschäfts“, heißt es weiter. Zugleich stärke das Unternehmen damit seine Kapitalstruktur.

2008 kam es im Streit um den Ausstieg des Konzerns aus dem Fächentarifvertrag zu mehreren Warnstreiks der IG Metall. Wie die Gewerkschaft gestern mitteilte, sei die wirtschaftliche Situation von Dematic nach wie vor prekär. Ein weiterer Personalabbau sei möglich. Die neue Tochtergesellschaft beschäftigt den Dematic-Angaben zufolge 160 Mitarbeiter an diversen Standorten. Seit 2009 hat die Dematic GmbH mit Uwe Geissinger, Helmut Spätgens und Charles Teissonnière drei Geschäftsführer.

Kommentare