Nager hinterlässt Spuren in der Nähe der Offenbacher Innenstadt

Der Biber ist in Offenbach willkommen

Keinen Vandalismus, sondern natürlichen Verbiss dokumentierte Leserin Martina Fey.
+
Keinen Vandalismus, sondern natürlichen Verbiss dokumentierte Leserin Martina Fey.

Einen schlechten Scherz, wie Leserin Martina Fey in Betracht zog, hat sich am Flussufer in Höhe Mainpark niemand erlaubt: Die von ihr eingesandten Fotos angenagter und gefällter Bäumchen zeugen tatsächlich vom Wirken des Bibers. Der zweitgrößte Nager der Welt ist längst wieder bei uns heimisch, wie Umweltamtschefin Heike Hollerbach bestätigt. Konkrete Hinweise in Offenbach gibt es seit 2017.

Offenbach - In der Großstadt Offenbach ist die Familie aus der Ordnung Rodentia willkommen; bis zur fast vollständigen Ausrottung gehörte Castor zur europäischen Fauna. Inzwischen arbeitet er sich von Bürgel und Rumpenheim (Naturschutzgebiet Schultheisweiher) am Main entlang zur Kernstadt vor. Auch als Bieberer ist der Biber wahrscheinlich. Ein Luftbild des Umweltamts zeigt „Verdachtsstellen“ am Bieberbach. Aufstauungen und Dämme lassen Höhlen im Ufer vermuten. „Die Biberburg wird erst nach Partnerfindung angelegt“, wissen die Experten. Der Stadtservice ESO hat immer im Blick, dass vom Biber in Angriff genommenes Baumaterial nicht die Verkehrssicherheit beeinträchtigt.

Andere pelzige Zuwanderer stoßen weniger auf eine unvoreingenommene Willkommenskultur. Kritisch betrachtet wird eine zu starke Vermehrung der aus Amerika stammenden Nutria (auch Biberratte ) und des Waschbären. Letzterer beschränkt sich längst nicht mehr auf die Offenbacher Ortsränder: Leser berichten von Begegnungen in der innerstädtischen Hospitalstraße.

Von Thomas Kirstein

Wirkt wie ein Biber, ist aber eine Biberratte. Die amerikanische Nutria (hier am Schultheis) ist einst als Pelztier ausgesetzt worden.
Der Waschbär ist aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Diesen Vogelfutterdieb erwischte Stefan Finger am Hainbach.
Am Bieberbach wirkt ein Biber: Aus der Luft betrachtet erkennt der Experte Aufstauungen und Dämme. Alle

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare