Deutlich weniger Briefwähler

Offenbach (akr) - In zwei Tagen ist es soweit: Am Sonntag wählen die Offenbacher ihren Oberbürgermeister für die kommenden sechs Jahre.

Von 8 bis 18 Uhr können die 80.147 Wahlberechtigten für einen der vier Bewerber (Horst Schneider, Birgit Simon, Peter Freier oder Uwe Kampmann) votieren. Bei der OB-Wahl 2005 waren es noch 77.395 Wahlberechtigte.

Beate Kolodziejski, Leiterin der Abteilung Statistik und Wahlen, macht für den Anstieg der Wahlberechtigten die steigenden Einwohnerzahlen verantwortlich.

Stichwahl am 18. September

2005 hatten 38,9 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, die Briefwahl hatten 6561 Bürger (8,5 Prozent) genutzt. Bislang gab es für die Wahl am Sonntag 4584 Briefwahlanträge, das sind lediglich 5,7 Prozent. Es sei daher erneut mit einer geringen Wahlbeteiligung zu rechnen, so Kolodziejski.

Sollte keiner der vier Kandidaten am Sonntag die absolute Mehrheit erhalten, müssen Offenbacher am Sonntag, 18. September, nochmal ran: Bei einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten, die am 4. September die meisten Stimmen bekommen haben.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare