Deutschlandzentrale in Offenbach

Franzosen ziehen in den Hafen

+

Offenbach - Offenbach hat für seinen neuen Stadtteil im Hafen einen dicken Fisch an Land gezogen: Nach Informationen unserer Zeitung wird die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) ihre Deutschlandzenzrale in den Hafen verlagern.

Die SGBDD hatte ihren Sitz bislang in der Hanauer Landstraße in Frankfurt. Am Hafen will die Gruppe mit mehr als 200 Mitarbeitern in ein noch zu bauendes Bürogebäude ziehen. Einzelheiten des Projekts sollen heute vorgestellt werden.

Die SGBDD ist ein Ableger der französischen Saint-Gobain Gruppe, die zu den größten Industrieunternehmen der Welt gehört. Die Building Distribution Deutschland GmbH beschäftigt insgesamt rund 5500 Mitarbeiter in 250 Niederlassungen und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro. Die Gesellschaft vereinigt 17 Marken unter ihrem Dach. Innerhalb der Unternehmensgruppe ist der Baustoff-Fachhändler Raab Karcher die größte und umsatzstärkste Marke.

Alles zum Neubaugebiet am Hafen lesen Sie im Stadtgespräch

In den Offenbacher Hafen zog es das Unternehmen, nachdem sich die Pläne für einen Neubau in Frankfurt zerschlagen hatten.

mad

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare