Diebesgut: Ausstellung der Polizei ein Erfolg

Offenbach - Vier Tage lang hatten Einbruchsopfer im Offenbacher Polizeipräsidium Gelegenheit, zumindest einen Teil der Beute wiederzufinden.

In der Ausstellung waren 2600 Münzen, etliche Taschen- und Armbanduhren sowie Halsketten und andere Schmuckstücke zu sehen, aber auch mehr als 2000 Briefmarken. 556 Besucher wurden gezählt, 24 davon glauben, gestohlene Dinge wiedererkannt zu haben.

Unter den glücklichen Findern sind 14 Offenbacher, einer entdeckte sein Briefmarkenalbum wieder, ein anderer Münzen. Aus Sachsenhausen kam ein Paar, das einen Teil der geerbten Münzsammlung fand, wie Polizeisprecherin Andrea Ackermann mitteilte. Sobald die Vernehmungen abgeschlossen sind und der Staatsanwalt entschieden hat, können die Einbruchsopfer ihr Eigentum wieder in Empfang nehmen. „Wir waren sehr zufrieden“, resümierte Gerhard Endrich, Leiter des Fachkommissariats 21. Trotz des Aufwands - etwa für Aufbau und Bewachung - ist die Wiederholung einer solchen Schau nicht ausgeschlossen.

Bilder von der Diebesgut-Ausstellung

Diebesgut: Ausstellung der Polizei

cz

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare