Auf Türsteher eingeschlagen und getreten

Diskothek Scala: Brutale Schläger stehen vor Gericht

Offenbach - Am frühen Morgen des 14. September 2014 kam es „zu einer erheblichen Auseinandersetzung“. So rückte die Polizei damals erst auf Nachfrage der Redaktion mit dem heraus, was vor der Diskothek Scala an der Bahnhofstraße ein Großaufgebot der Polizei erforderlich gemacht hatte.

Lesen Sie dazu auch:

Disco in Offenbach von Bande gestürmt?

Mehr Regeln für mehr Nachtruhe

Bahnhofstraße: Konzession kein Hebel mehr

Bereichsfahndung wurde ausgelöst, es gab fünf Verletzte, alle mit Migrationshintergrund. Gut 15 Monate später wird der Fall vor dem Landgericht verhandelt. In Darmstadt verantworten sich ab Dienstag vier Angeklagte im Alter von 25 bis 33 Jahre, drei sitzen in Untersuchungshaft. Sie sollen gegen 5 Uhr „entsprechend dem gemeinsamen Tatplan“ in der Discothek eineinhalb Minuten lang auf einen Türsteher mit einer Wasserflasche eingeschlagen und ihn gegen Kopf und Körper getreten haben – auch als er schon am Boden lag. Das Opfer erlitt eine Gehirnerschütterung und mehrere tiefe Schnittwunden sowie einen Nasenbeinbruch. Auch zwei weitere Männer erlitten an diesem Morgen erhebliche Verletzungen: laut Anklage Kopfplatzwunden, Gesichtsprellungen, Hämatome, Trommelfellperforation und Schädel-Hirn-Trauma.

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

mk

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion