Dragon-Cup: Drei Pokale bleiben in Offenbach

+
Die „Sparböötchen“ der Sparkasse Offenbach entschieden in einem denkbar knappen Kopf-an-Kopf-Finale den Beginners-Cup für sich.

Offenbach - Wenn am Mainufer die Pistole zum Einsatz kommt und in der Folge nicht nur die Polizei davonpirscht, klingt das verdächtig nach Ausnahmezustand.

Bei der 12. Auflage des Offenbacher Dragon-Cup gingen am Sonntag am Mainufer neben dem Team der International Police Association (IPA) auch Hobby-, Betriebssport- und Schulmannschaften ins Rennen und erlebten einen spannenden Wettkampftag. Nach insgesamt 46 Startschüssen und Durchläufen standen die Sieger in den einzelnen Kategorien fest. Bei den Beginnern machten in einem hart umkämpften Endspurt die „Sparböötchen“ der Sparkasse Offenbach das Rennen, dicht gefolgt von den „Kurayay Dragons“ aus Hattersheim und dem Leserboot unserer Zeitung, den „Maa-Fischern“.

Das Leserboot „Maa-Fischer“ belegte im Beginners-Cup Rang drei.

Auch im Fun-Cup blieb der Siegerpokal in Offenbach: Da hatten die „Chickendragons“ der Gaststätte „Speyer-Eck“ den Schnabel vorn. Sie verwiesen die Polizeibediensteten der „IPA Dragons“ und die „DragonFlyS“ der Deutschen Flugsicherung auf die Plätze zwei und drei. Die Trophäe des Sports-Cups ging diesmal nach Marburg: Die „Schwarze Flotte“, ein Zusammenschluss aus Arbeitskollegen und Freunden, entschied den Wettstreit für sich. Silber und Bronze gingen an die „VGF-Dragons“ von der anderen Mainseite und die erstmals angetretenen „SCA Dragons“ aus Mannheim. Im Fraport Sprint-Cup ließen die „VGF-Dragons“ die Konkurrenz hinter sich und überquerten die Ziellinie vor den „1911er Lahndrachen“ und den „SCA Dragons“. Den Preis fürs beste Outfit sicherte sich „Käthes Friedensflitzer“ der Käthe-Kollwitz-Schule. 

Bilder vom Dragon-Cup 2014

Dragon-Cup auf dem Main

jb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare