Drogen- und Temporausch am Steuer

Offenbach ‐ Wünschenswert wäre es eher andersherum, aber die konstantesten Erfolge am Bieberer Berg verzeichnet nicht der OFC, sondern die Polizei. Bei einer Tempokontrolle am Dienstag erwischte sie zwischen 11.45 und 15.15 Uhr 105 zu flotte Autofahrer. Von Marcus Reinsch

Drei werden wohl den Führerschein abgeben, 84 ein Bußgeld bezahlen, 21 nur den Ärger über eine Verwarnung oder sich selbst ertragen müssen. Die Kontrolleure verpassten außerdem 19 Denkzettel über Fahrzeugmängel und wollen zehn Führerscheine nachträglich sehen. Immer eine schlechte Kombination, am Berg bestraft von den Tempowächtern der Ordnungsmacht: Autofahren unter Drogeneinfluss. Das unterstellen die Beamten einem 18-jährigen Polo-Fahrer aus Jügesheim, den sie mit 106 Stundenkilometern statt mit erlaubten 60 aus dem Verkehr zogen. Wenig später raste ein 23-Jähriger mit mehr als 100 Sachen und Kokain im Blut in die Falle. Auch nicht schlau: ein ausgestreckter Mittelfinger. Den zeigte ein 18-Jähriger - Anzeige wegen Beleidigung.

Anderer Tatort: die Dietzenbacher Straße in Höhe der Müllverbrennung. Dort erwischten Heusenstammer Polizisten am späten Dienstagabend bei einer Kontrolle einen wegen Betrugs per Haftbefehl gesuchten 54-Jährigen. Er wurde festgenommen. Und er hat eine weitere Anzeige am Hals, weil er Drogen dabei und im Blut hatte.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert / Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare