Kaudrogen im Wert von 20.000 Euro

Fahnder stellen 114 Kilo Khat sicher

+

Offenbach/Darmstadt - Rauschgiftfahnder haben in der Nacht zum Donnerstag rund 114 Kilogramm Khat sichergestellt. Die Kaudrogen haben einen Schwarzmarktwert von etwa 20.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, gilt Khat, das auch als „Abessinischer Tee“ bezeichnet wird, im vorderasiatischen Raum als Alltagsdroge. Nach einem Tipp aus der Szene nahmen die Offenbacher Fahnder gemeinsam mit Spezialkräften die Spur des mutmaßlichen Drogenhändlers auf und konnten ihn am frühen Freitagmorgen in der Nähe von Darmstadt stoppen.

Der gebürtige Somalier mit niederländischen Pass und gemeldeten Wohnsitz in England war in einem Auto mit schwedischer Zulassung unterwegs. Bei der Kontrolle des 46-Jährigen stellte sich heraus, dass er bereits von Rauschgiftfahndern aus dem Ruhrgebiet per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann soll im Laufe des Freitags dem Haftrichter vorgeführt werden, die Ermittlungen dauern noch an.

akr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion