CDU fordert Maßnahmen zur Erhaltung

„Eigentümer lässt den Bieberer Bahnhof vergammeln“

+
Archivbild

Bieber - Mit dem Bieberer Bahnhof hat sich der Arbeitskreis Umwelt Planen Bauen der CDU beschäftigt. Leiter Roland Walter resümiert: „Wir sind uns einig, dass es so nicht weitergehen kann. “ Daher habe die Union einen umfangreichen Fragenkatalog eingereicht.

„Zwischenzeitlich hat die Stadt die Fragen eingehend beantwortet, wofür wir allen Beteiligten danken. Leider ist nichts geschehen. “ Der Eigentümer lasse das Gebäude weiter vergammeln, „man kann ihm wohl Vorsatz unterstellen“. Das Gebäude sei nicht nur Landesdenkmal, sondern in der Geschichte des Stadtteils verwurzelt. Es liege daher im Interesse der Stadt, es zu schützen und einem sinnvollen Gebrauch zuzuführen. Deshalb fordert die CDU vom Magistrat in Zusammenarbeit mit Denkmalbeirat und Landesdenkmalamt „aktive Maßnahmen im Sinne des Denkmalschutzes unter Nutzung aller rechtlichen und technischen Möglichkeiten zur Erhaltung“.

Dass mit Beharrlichkeit und Durchsetzungsvermögen aller politisch und kulturell Beteiligter einiges erreicht werden könne, zeigten die Bahnhöfe in Heusenstamm, Obertshausen und Ober-Roden. „Was dort gelingt, muss auch in Bieber gelingen können“, schließt Walter.

So marode ist der Bieberer Bahnhof

mt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare