Zwei Festnahmen

Von Wirtsleuten zu Fuß verfolgt

Offenbach - Ein Einbruchsversuch scheiterte am Mittwoch auf der Rosenhöhe. Wie Zeugen der Polizei berichteten, warfen zwei junge Männer gegen 15.30 Uhr mit einem Baumstumpf die Tür zum Saal einer Vereinsgaststätte am Eichwaldweg ein, nachdem sie den Rollladen aus der Verankerung gerissen hatten.

Ein Mittäter könnte in der Nähe Schmiere gestanden haben. Als die Gastwirte eintrafen, rannte das Duo ohne Beute davon, die Wirtsleute hinterher. Die Flucht führte nach Norden, dann über eine Aschebahn, hinein in ein Waldstück und vorbei an einem Sportplatz, wo die Täter, die inzwischen ihre Verfolger abgehängt hatten, von Fußball spielenden Kindern gesehen wurden.

Nach Mitteilung der Zeugen soll es sich um 17 bis 19 Jahre alte Männer gehandelt haben, die mit schwarzen Jacken bekleidet waren, von denen eine weiße Streifen aufwies. Der Schmieresteher sei 16 oder 17 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen, er trug dunkle Bekleidung; eine dunkle Mütze hatte er tief ins Gesicht gezogen.

Anhand der Zeugenaussagen nahm die Polizei kurz darauf zwei Jugendliche fest, auf die die Beschreibungen der Haupttäter passten. Es handelt sich um 17-jährige Offenbacher. Sie mussten mit zur Wache; es folgte eine Vernehmung, in der beide die Vorwürfe bestritten. Auch zum möglichen Schmieresteher machten die Festgenommenen keine Angaben.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jungendlichen entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern indes an. Sie bittet daher um weitere Hinweise unter der Nummer 069/8098-1234.

mt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare