Polizei schnappt Bande

Quartett soll mehr als 200 Einbrüche begangen haben

Offenbach - Die Polizei hat eine Bande geschnappt, die für mehr als 200 Einbrüche verantwortlich sein soll. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Ermittler zahlreiches Diebesgut.

Mehr als 200 Wohnungseinbrüche in Offenbach und Umgebung soll eine vierköpfige Bande auf dem Kerbholz haben. Die Polizei nahm das Quartett bereits am Freitag fest, darunter eine 30-jährige Frau und drei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren. Wie die Beamten heute mitteilten, fanden die Ermittler bei Wohnungsdurchsuchungen Schmuck, Uhren, Handys und Fernseher, die wahrscheinlich von den Einbrüchen stammen.

In den Vernehmungen hätten sich die mutmaßlichen Täter geständig gezeigt. Einer der Männer gab an, in den beiden letzten Jahren in etwa 220 Wohnungen eingebrochen zu sein. Der 17-Jährige wurde gegen Auflagen auf freien Fuß gesetzt, die anderen befinden sich in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © Paul-Georg Meister/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion