Weil es Eintritt kostet

Ringcenter zieht sich vom Lichterfest zurück

+

Offenbach - Eine Tradition weniger: Das Ringcenter spendiert nicht mehr die Kerzen, mit denen Vereine und Firmen die Motive des Offenbacher Lichterfests gestalten. Seit der ersten Feier 2004 war das der Fall gewesen.

Nun teilt die Stadt mit: „Die 70.000 Kerzen und Teelichter, die der Musik die passende optische Komponente verleihen, werden in diesem Jahr unter anderem von der Sparkasse Offenbach und der Stadtwerke-Unternehmensgruppe gesponsert.“

Das Centermanagement am Odenwaldring erklärt unverhohlen, warum es in diesem Jahr nicht dabei ist: weil die Stadt erstmals Eintritt nimmt. Das Fest sei ein tolles kulturelles Ereignis, sollte aber für alle Bürger gratis sein; man will nichts unterstützen, wofür bezahlt werden müsse. Sicherheits-Anforderungen könnten auch anders erfüllt werden. 

Bilder vom Lichterfest 2013

Lichterfest im Büsingpark

tk

Mehr zum Thema

Kommentare