EM-Party

Italiener nehmen Offenbachs Innenstadt in Besitz

+

Offenbach - Das wollten die deutschen Fans am Donnerstagabend eigentlich nicht sehen: feiernde Italiener. Von Ramona Poltrock

Nach dem Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen die Squadra Azzurra steige rund 600 Italiener aus Offenbach in ihre geschmückten Autos und treffen sich zum Autokorso in der Innenstadt. Ständiges Hupen erfüllt die Berliner Straße. Einige Tifosi steigen aus und tanzen. Andere schauten aus ihren Autofenstern und freuten sich lauthals über den Finaleinzug. Auch Feuerwerk zünden sie hier und da.

Für viele steht fest: „Italien hat verdient gewonnen“, auch wenn sie nicht mit solch einem Spiel gegen eine bis dato starke deutsche Elf gerechnet haben. „So frühe Tore haben wir nicht erwartet“ freut sich eine Italienerin, „Es war ein tolles Spiel, Italien hat einfach klasse gespielt.“

Bilder von der EM-Party in Offenbachs Innenstadt

Italiener feiern EM-Finaleinzug in der Innenstadt

Eine Prognose für das Duell gegen die starken Spanien möchte hingegen keiner abgeben. Fest steht, dass die wenigen deutschen Fußballfans, die in der Innenstadt unterwegs sind, Italien nicht die Daumen drücken. Viele sind enttäuscht über die Joachim Löws Aufstellung, andere geben dem Schiri die Schuld. Frust und Unverständnis machen sich breit.

Mindestens ein Daumen ist den Italienern am Sonntag sicher. OB Horst Schneider „freut sich für seine Offenbacher Italiener“. Mit Freunden verfolgt er das Spiel im Ristorante „Die Zwei“ an der Frankfurter Straße. Für ihn ist das Ausscheiden der Deutschen zu verkraften, denn „das Schöne an Offenbach ist, man ist immer bei den Gewinnern dabei.“ Der „Tifosi-Spuk“ war nach Angaben der Polizei um 1.30 Uhr beendet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare