Vater und Sohn wegen Enkeltrick in Untersuchungshaft

Offenbach (dm) - Bereits im November ertappte die Wiesbadener Polizei eine junge Betrügerin auf frischer Tat. Die Beamten konnten hierdurch nach und nach die Spur zu ihren Auftraggebern aufdecken.

Bereits Ende vergangenen Jahres nahm die Polizei in Wiesbaden eine 22-jährige Frankfurterin fest, die schon lange in einem Verfahren wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges im Fokus der Beamten des Betrugskommissariates in Offenbach stand.

Die junge Frau wurde festgenommen, nachdem sie wohl als Geldabholerin in einem aktuellen Fall bei einem Opfer über 7000 Euro abkassierte. Die ingesamt 7300 Euro Beute hatte die Festgenommene noch bei sich. Zudem hatte sie ein ganzes Arsenal an Handys einstecken, die sie offensichtlich für die Kontakte zu ihren „Chefs" benötigte.

Enkeltrickbetrügerin in Untersuchungshaft

Nachdem die 22-Jährige, die in Hessen, Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an weit über 20 Taten des so genannten Enkeltricks beteiligt gewesen sein dürfte, in Untersuchungshaft musste, liefen die Ermittlungen der Offenbacher Kripo weiter.

Die Beamten führten aufwendige Recherchen, um an die Hintermänner des Enkeltricks zu gelangen. Sicher war zunächst nur, dass sich einer der Auftraggeber „Pepi" nannte, doch die Kripo ermittelte, dass es sich bei „Pepi" um zwei Personen handelte: Einen 45 Jahre alten Mann und dessen namensgleichen 22 Jahre alten Sohn, beide wohnhaft in Hamburg.

Mit Hilfe gefälschter Pässe nach Polen abgesetzt

In enger Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt der Hansestadt Hamburg erwirkten die Ermittler gegen beide mutmaßlichen Hintermänner einen europäischen, der am Montag in Polen vollstreckt wurde.

Unter Benutzung gefälschter österreichischer Pässe hatten sich die beiden ins östliche Nachbarland abgesetzt. Zwischenzeitlich war bekannt geworden, dass das Duo wohl auch im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft München betrügerisch aktiv war. Daher wurden Vater und Sohn am Dienstag in der bayrischen Landeshauptstadt dem Richter vorgeführt: Gegen beide erging ein U-Haftbefehl .

Rubriklistenbild: © Paul-Georg Meister/pixelio.de

Kommentare