Doppelter Erfolg für die Polizei

90-Jährige verletzt: Spielsüchtiger Straßenräuber verhaftet

Offenbach - Polizeibeamte nahmen gestern in der Kaiserstraße einen mutmaßlichen Straßenräuber fest. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten zuvor auf die Spur des 41-jährigen Verdächtigen geführt. Zudem wurde ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt.

Letzte Woche wurde in der Friedensstraße eine über 90 Jahre alte Frau überfallen. Ein etwa 1,75 Meter großer und dunkelgekleideter Mann sprang aus einem Gebüsch und griff nach der Handtasche, deren Henkel die Seniorin mehrfach um ihre Hand gebunden hatte. Der Täter hatte so heftig an der Tasche gerissen, dass die Frau zu Boden stürzte und sich an den Knien und Händen verletzte. Gestern wurde nun laut Polizei der mutmaßliche Täter festgenommen. Es wurde bereits ein Untersuchungshaftbefehl wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr beantragt und stattgegeben. Der 41-Jährige hat die Tat bereits eingeräumt. Als mögliches Motiv nannte er seine angebliche Spielsucht.

Einbrecher in Schule festgenommen

Einen zweiten Festnahme-Erfolg gab es heute Morgen: Anwohner in Offenbach hörten in der Beethovenstraße laute Schläge und alarmierten die Polizei. Kurz darauf stellten die Beamten an der dortigen Schule eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. In den Räumen fanden die Beamten einen Mann, der sich versteckt hatte. Der mutmaßliche Einbrecher, ein 43-Jähriger, wurde sofort festgenommen. Der Mann ist der Polizei bereits bekannt. Er muss sich nun einem erneuten Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen dauern an.

Spektakuläre und kuriose Raubüberfälle

dr

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion