Ganoven-Quartett erpresst Jugendliche

Mit Handys und Bargeld aus dem Staub gemacht

Offenbach - Bargeld und Smartphones waren die Beute, mit der sich vier Unbekannte am Montagabend in der Offenbacher Innenstadt aus dem Staub machten.

In einem Einkaufszentrum am Aliceplatz haben vier Unbekannte am frühen Montagabend drei junge Leute im Alter von 15 und 16 Jahren erpresst. Gegen 18 Uhr umstellten die Täter die Jugendlichen und bedrängten sie. Unter Androhung von Gewalt forderte das Quartett die Handys und das Bargeldes der Opfer. Nachdem die Ganoven zwei iPhones und Geld bekommen hatten, verschwanden sie.

Den "Anführer" beschreiben die Opfer wie folgt: etwa 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und  athletisch, schwarzer Kurzhaarschnitt mit ausrasierten Seiten. Zwei Täter sind etwa 16 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Der vierte ist Brillenträger mit "Glubschaugen". Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

(jb)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion