Erst auf den zweiten Blick Liebe zur Stadt entdeckt

+
„Offenbach. Liebe auf den zweiten Blick“ heißt das Buch von Ida Todisco.

Offenbach - Offenbach ist keine Schöne, der man wie vom Blitz getroffen verfällt. Wer die Stadt liebt, hat einen Weg der Annäherung zurückgelegt. Wie Ida Todisco, die den Garten der Offenbach-Literatur um eine neue Blume bereichert. Von Lothar R. Braun

„Offenbach. Liebe auf den zweiten Blick“ heißt ihr Buch, das der Hanauer CoCon-Verlag jetzt präsentierte. Die seit sechs Jahren in Offenbach ansässige Autorin hat darin „ein Dutzend Entdeckungen in Texten und Bildern“ versammelt.

Ida Toscidos Reportagen nehmen den Leser an die Hand und führen ihn zu den Menschen, aus denen sich formt, was man „die Offenbacher“ nennen kann. Die griechische Schneiderin gehört dazu, der türkische Bäcker und die Leute, die in Rumpenheim ihren eigenen Wein anbauen. Der Leser kommt ins Gespräch mit dem Vietnamesen, der auf dem Offenbacher Wochenmarkt Frühlingsrollen feilhält. Man radelt mit Blinden im Stadtwald, besteigt den Bücherbus der Stadtbibliothek und betritt eine italienische Käsefabrik. Sie produziert in den Räumen, in denen einst der populäre Kickersspieler Ludwig Mohler seine Wäscherei „Edelweiß“ betrieb.

Bei der Monopolverwaltung für Branntwein entdeckt Ida Todisco „Kathedralenlicht und Hochprozentiges“. Nichts ist dabei, das man nicht schon wahrgenommen hätte. Aber wie Ida hat man es noch nicht gesehen. Ihr ist ein schmuckes Buch gelungen, mit vielen Fotos. Bei nicht wenigen von ihnen läuft dem Betrachter das Wasser im Mund zusammen.

Auf einem der Bilder ist der italienische Einzelhändler Franco zu sehen. Der verkauft in seinem „Café Cuore“ Wein und Delikatessen. Bei ihm kann man kaufen und an Tischen sitzend verweilen. Und wenn er gut gelaunt ist, bedient er Kunden und Gäste auch mit Liedern zur Gitarre. Es hatte also Charme, dass der Verlag Francos Café für die erste öffentliche Buchpräsentation wählte.

Gut gelaunt gab im Wohnstuben-Ambiente des Franco-Ladens Verleger Joachim Schulmerich zu verstehen, dass auch er durch Ida Todisco erstaunt und mit Respekt zu einem neuen Blick auf Offenbach gelangte. Das 144 Seiten starke Buch hält der Buchhandel für 12,80 Euro bereit.

Kommentare