Erste Fachschule für Luftfahrttechnik

Experten für Höhenflüge

Offenbach - Noch verbinden Auswärtige mit Offenbach vor allem Begriffe wie Kreativstadt oder Lederwaren. Bald könnte jedoch ein weiterer dazukommen: Mit der Fachrichtung Luftfahrttechnik haben die Gewerblich-technischen Schulen (GTS) Offenbach ihr Spektrum um ein in Hessen einzigartiges Bildungsangebot erweitert. Von Jenny Bieniek

Bereits seit Jahren bieten die GTS der Stadt die Ausbildungszweige Fluggerätemechaniker und Elektroniker für flugtechnische Systeme. „Unsere Fachschule für Technik hat einen guten Ruf, da hat sich die Verknüpfung zur Fachrichtung Luftfahrttechnik angeboten“, sagt Lehrerin Anja Fischer. Zumal die nächstgelegene Einrichtung mit vergleichbaren Angebot im 100 Kilometer entfernten Speyer liegt.

Für die neue Fachrichtung, die die GTS in Form eines Teilzeitstudiums über einen Zeitraum von vier Jahren unterrichtet, haben Schulleitung und Kollegium alle Lehrpläne neu ausgearbeitet. Bis das Kultusministerium grünes Licht für den Schulversuch gab, verging knapp ein Jahr. „Schulmühlen mahlen eben langsam“, so Müller.

Weitere Informationen gibt es im Internet.

Fürs kommende Schuljahr liegen der GTS 17 Anmeldungen vor. Ab September bilden sich die Berufstätigen aus dem Technikbereich wöchentlich an zwei Abenden sowie samstagvormittags für den staatlich geprüften und Bachelor-gleichwertigen Abschluss weiter. Natürlich sei es weder für Dozenten noch für Studierende schön, wenn samstags um 7.30 Uhr die Pflicht rufe. „Aber die Gruppen sind motiviert“, weiß Müller. Die Anfangsphase sei die schwierigste, weiß auch Schulleiter Manfred Gütlein. Berufsleben und Studium parallel zu bewältigen, sei nicht immer einfach. „Wer aber das erste halbe Jahr durchhält, bringt’s in der Regel auch zu Ende.“ Neben der GTS wird auch in den Räumen von Lufthansa Technical Training unterrichtet.

Die zehn tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Zu den Schwerpunkten zählen neben Instandhaltung und Triebwerktechnik auch Inhalte aus der Fachrichtung Maschinenbau, sodass Absolventen durch ihr breites Einsatzgebiet auf dem Arbeitsmarkt gut aufgestellt sind. Angesprochen sind Interessierte von Flughäfen und aus Luftfahrtbetrieben, die eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung haben.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Mehr zum Thema

Kommentare