Exporthandel in der Region legt zu

Offenbach  ‐ Hoffnungsschimmer für die regionale Wirtschaft: Der Außenhandel in der Region Offenbach befindet sich im Aufwärtstrend. Von Marc Kuhn

Eine Entwicklung, die im Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Sommer bereits prognostiziert wurde, hat sich nun bestätigt. „Die Zahlen im Juli belegen, dass der Außenhandel wieder anzieht“, erklärte Markus Weinbrenner, Experte für Außenwirtschaft bei der IHK. Beleg dafür sei die Zahl der Außenhandelsdokumente, die die Kammer für den außereuropäischen Handel ausstellt. Mit diesen so genannten Ursprungszeugnissen können Unternehmen ihren ausländischen Kunden nachweisen, wo ihre Waren tatsächlich produziert wurden. „Nach einem guten Start zu Jahresbeginn verzeichneten wir im zweiten Quartal 2010 einen leichten Rückgang zum Vorquartal“, berichtete Weinbrenner. „Dieser Trend ist durchbrochen. Der Export nimmt Fahrt auf.“

Bereits im dritten Monat in Folge steigt die Zahl der ausgestellten Ursprungszeugnisse von 616 im April auf 771 im Juli. Im ersten Halbjahr 2010 ist die Zahl der Dokumente im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,2 Prozent auf 4 143 gestiegen. Im Fokus der Unternehmen stünden die Länder Schweiz, Saudi-Arabien und China, hieß es. Hier sei der Bedarf an Beratung zu Zoll- und Einfuhrformalitäten sowie steuerlichen Fragen besonders hoch.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare